Projekt: SONIM – Built for Life

Viele Mitbürger benötigen daheim Unterstützung bei der Bewältigung von Alltagsaufgaben. In Folge des demografischen Wandels wird diese Zahl in Zukunft weiter ansteigen. Technologien wie NFC können dazu beitragen, Menschen bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Möglich wird dies zum Beispiel mit den Mobiltelefonen der Firma Sonim Technologies. Die Handys des kalifornischen Herstellers zeichnen sich durch extreme Robustheit aus und finden ihr Einsatzgebiet typischerweise auf Baustellen, bei Land- und Forstwirten, Sicherheitsfirmen, etc. Wie ausgesprochen widerstandsfähig Sonim-Mobiltelefone sind, verdeutlicht dieses YouTube-Video eindrucksvoll:

Doch auch im häuslichen Umfeld können die Geräte ihre Stärken ausspielen. Stürze vom Küchentisch auf harte Fliesen, Regen und Schmutz bei der Gartenarbeit, eine frostige Winternacht auf dem Balkon, all dies kann den Telefonen von Sonim nichts anhaben. Mit Standby-Zeiten von über 4 Wochen ist die ständige Einsatzbereitschaft garantiert. Das Handy-Menü konzentriert sich auf die wichtigen Funktionen und die spezielle Tastatur lässt sich sogar mit Handschuhen sicher bedienen.

Bei all diesen Aspekten steht ein Gedanke im Mittelpunkt: Höchste Verfügbarkeit und damit die uneingeschränkte Möglichkeit, jederzeit schnell Hilfe zu alarmieren. An dieser Stelle kommt auch die NFC-Technologie ins Spiel. Das Sonim XP1301 Core NFC sowie das Sonim XP3300 Force+Xpand NFC sind mit NFC ausstattet und können durch ein einfaches Berühren eines NFC-Stickers vollautomatisch viele verschiedene sicherheits- und gesundheitsrelevante Funktionen ausführen:

  • Ein Sticker an der Duschkabine aktiviert einen Counter. Nach einer festgelegten Zeit wird automatisch ein Notruf abgesetzt, sollte die Person gestürzt sein.
  • Im Haus verteilte Sticker auf Bodenhöhe, zum Beispiel an der Kellertreppe oder neben dem Fernsehsessel, benachrichtigen im Fall der Fälle den Pflegedienst.
  • Ein Sticker am Nachtisch alarmiert bei Unwohlsein den Hausarzt.
  • Ein Sticker im Küchenbereich setzt einen Notruf an die Feuerwehr ab und übermittelt gleichzeitig genaue Standortinformationen.
  • Ein Sticker an der Haustür sendet einer Vertrauensperson eine SMS, falls sich die Person versehentlich ausgesperrt hat.

Auch für häusliche Pflegedienste können NFC-Telefone eingesetzt werden, um beispielsweise einzelne Leistungen digital zu erfassen und zeitlich genau abzurechnen. Sonim garantiert dabei allen Anwendern ein Höchstmaß an Verfügbarkeit und vermittelt damit ein unersetzbares Gefühl von Sicherheit und Vertrauen. Die Sonim Mobiltelefone sind also getreu des Firmenslogans wirklich „Built for Life“. Weitere Informationen zur Sonim-Produktpalette erhalten Sie als Endanwender oder professioneller Dienstleister unter:

Telefon: 0800-1814859, E-Mail: info-de@sonimtech.com

Kontaktinformationen zu autorisierten Sonim-Händlern: www.sonimtech.de/store