Die Idee zu NFC now!

Mit unserer Microsite NFC now! möchten wir in Zusammenarbeit mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis allen Interessierten neue, spannende Lösungen und Produkte aus der Welt des NFC-Ökosystems präsentieren. In regelmäßigen Abständen und bewusst kleinem Rahmen wird hier kurz und bündig gezeigt, was bereits heute alles mit einem NFC-Telefon möglich ist. Dabei ist es egal, ob self made oder hochglanz, forschungsorientiert oder kommerziell, für den privaten oder semi-professionellen Einsatz. Die Idee und der Mehrwert für den Nutzer ist bei der Auswahl der Projekte entscheidend.

Im Fokus von NFC now! steht der Endanwender, der aus den Medien bislang wenig Konkretes über die Einsatzmöglichkeiten von NFC erfahren konnte. Zu Recht wird viel über Themen wie Sicherheit und Datenschutz diskutiert. Doch NFC ist weit mehr als nur Mobile Payment. NFC ist ein Brückenschlag zwischen der realen und virtuellen Welt und ermöglicht es dem Anwender, seine zunehmend digitale Umwelt besser zu verstehen und selbst zu beeinflussen.

Mit NFC now! möchten wir neue Impulse setzen und auch den Mitmachgedanken des Web 2.0 im NFC-Ökosystem fördern. Ausführliche Informationen zur Präsentation eigener Ideen auf NFC now! erhalten Sie beim CNM-Hannover. Bitte schicken Sie uns hierfür eine E-Mail mit kurzer Gedankenskizze an info@cnm-hannover.de

Das 1-2-3 für NFC now!

1) Das Wichtigste, das Sie für die Lösungen von NFC now! benötigen, ist ein NFC-fähiges Telefon. Aktuelle Smartphones, wie das Samsung Galaxy S III und viele Modelle von Nokia, HTC und BlackBerry, sind bereits mit NFC ausgestattet. Auf der CNM-Homepage finden Sie eine Übersicht vieler in Deutschland verfügbarer NFC-Geräte.

2) Je nach Anwendung kann es erforderlich sein, eine spezielle NFC-App zu installieren. Die Zahl der verfügbaren Programme steigt täglich, weshalb mittlerweile für jedes NFC-Smartphone eine passende App verfügbar sein sollte. Für Android-Geräte und einfache Aufgaben empfehlen wir die App des NFC Research Lab NFC TagInfo. Um NFC-Tags eigenständig beschreiben zu können, bietet sich die App NFC TagWriter der Firma NXP (ehemals Philips) an. Eine gute Übersicht der vielen verfügbaren NFC-Apps finden Sie auch auf www.nfctags.com.

3) NFC-Tags erhalten Sie je nach Form und Größe ab 1€ in immer mehr Internetshops. NFC-Tags sind kleine Funketiketten, auf denen Sie Daten, wie eine URL oder Steuerungsbefehle für Ihr Handy, individuell speichern können. Ausführliche Informationen zu den unterschiedlichen Herstellern und Varianten von NFC-Tags finden Sie unter www.nfc-phones.org. In Ergänzung zur den auf NFC now! vorgestellten Projekten können Sie also mit ein paar NFC-Tags und der passenden App Ihre Umwelt schnell und einfach ein klein wenig smarter machen.