Projekt: IJK-Entrepreneurship

In vielen IKT-Branchen sind Unternehmensgründungen inzwischen ein bedeutender Innovations-Akzelerator. Niedrige Markteintrittsbarrieren und weitreichende Netzwerkeffekte befähigten in den letzten Jahren eine Vielzahl agiler Startups, sich erfolgreich im E- und M-Commerce zu positionieren. Auch für etablierte Unternehmen bietet diese Entwicklung attraktive Chancen und zugleich neuartige Herausforderungen.

Das Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) in Hannover führt deshalb seit 2009 das Seminarformat „Media Entrepreneurship“, in dem sich Studierende praxisbezogen mit diesem Phänomen auseinandersetzen. Nach einer umfassenden, theoretischen Einführung in Gründungszusammenhänge, setzen Studierende in Gruppen eine eigene Gründungsideen um, schreiben Business- und Finanzierungsplan halten einen Pitch vor Investoren. Die Business Cases basieren zumeist auf mobilen Lösungen einer skalierbaren App-Ökonomie.

Während des Projekts werden die Studierenden von erfahrenen Gründern aus verschiedenen Branchen unterstützt. Das Seminar umfasst auch eine gemeinsame Exkursion zu bereits erfolgreich im Markt positionierten Startups. Hier lernen die jungen Entrepreneure, was es bedeutet, sich für die eine Gründung außerhalb bestehender Strukturen zu entscheiden und bekommen Feedback zu ihren Geschäftsideen. Abschließend laden wir Investoren ein, denen die Studierenden ihre ausgearbeiteten Businesspläne in einem Pitch-Wettbewerb präsentieren. Im Fokus unserer Arbeit steht dabei die direkt umsetzbare Vermittlung von:

  • grundlegende Begriffe, Theorien und Modelle des Entrepreneurships und praxisnahe Zusammenhänge der Unternehmensgründung in einem (turbulenten) Marktumfeld,
  • Prozesse und Methoden der Ideengenerierung sowie -bewertung für Startups und neue Geschäftsmodelle in Social Media,
  • Möglichkeiten der Finanzierung von Unternehmensgründungen und rechtliche Bedingungen des Gründungsprozesses,
  • betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und tägliche (Medien-)Managementpraxis in jungen Unternehmen sowie
  • Aspekte der Lebens- bzw. Berufsplanung und -gestaltung von Gründerpersönlichkeiten.

Für die tatsächliche Realisierung wettbewerbsfähiger Innovationen benötigen wir vielfältigen Support aus den Bereichen IKT und Infrastruktur, Marketing und Vertrieb, Recht und Venture Capital. Ansprechpartner für institutionelle Projektpartner, Förderer und Medienvertreter ist Herr Christopher Buschow, Telefon: 0511-3100473, E-Mail: christopher.buschow@ijk.hmtm-hannover.de

Internet: www.ijk.hmtm-hannover.de